Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

14 tolle Bärlauch Rezepte und Konservierungsmöglichkeiten

Es ist wieder Bärlauchzeit und jedes Jahr entwickle ich wieder neue Ideen und Rezepte. Gerne lasse ich Euch daran teilhaben was man aus dieser wertvollen wichtigen Frühlingswildpflanze alles leckeres zaubern kann.

Bärlauch-Zeit

Ich lie­be die­se Zeit im Win­ter. Das Schar­bocks­kraut kün­digt den Früh­ling an und nicht bald dar­auf spit­zen die ers­ten Bär­lauch­blätt­chen aus dem Boden. Die Natur sorgt gut für uns. Der Bär­lauch akti­viert und belebt unse­ren Kör­per mit sei­nen groß­ar­ti­gen Inhalts­stof­fen. Wenn Ihr mehr über den Bär­lauch erfah­ren wollt, könnt Ihr das hier

Der Bär­lauch hat jedoch sehr gif­ti­ge Ver­tre­ter. Jedes Jahr wird vor Ihnen zu Recht gewarnt, da sie sogar töd­lich sein kön­nen. Es han­delt sich dabei um:

  • das Mai­glöck­chen
  • die Herbst­zeit­lo­se
  • den Aron­stab

In die­sem Arti­kel “Bär­lauch-Panik?!bin ich aus­führ­li­cher auf die gif­ti­gen Ver­tre­ter eingegangen. 

Wer keine Zeit zum Sammeln hat oder Bedenken, dass er doch ein falschen Kräutlein erwischen könnte, der kann den Bärlauch auch schon  auf den Wochenmärkten zu kaufen. Wichtig ist immer auch beim Sammeln der Appell:

  • denkt an die Natur,
  • kei­nen Raubbau,
  • nehmt nur das was ihr wirk­lich benötigt
  • ihr müsst nicht alle mit Pes­to ver­sor­gen – nicht jeder mag es und es wäre scha­de, wenn es in die Ton­ne wandert
  • bit­te nur 1/4 der Pflan­ze ern­ten um sie nicht zu ver­nich­ten (sonst gibt es im Fol­ge­jahr gro­ße Augen wenn nichts mehr wächst.
  • Bär­lauch ist wun­der­bar im eige­nen Gar­ten zu kul­ti­vie­ren – eigent­lich die bes­te Mög­licheit an die Pflan­ze zu gelan­gen (die Pflan­zen gibt es mitt­ler­wei­le fast über­all zu kaufen)

Doch was können wir alles mit ihm zaubern?

In der Über­schrift ste­hen 14 Rezep­te – doch jedes Jahr kom­men mehr dazu und ich habe mei­ne gan­zen krea­ti­ven Ideen noch nicht in einen Bei­trag ver­pa­cken können. 

Sehr lecker schmeckt er ein­fach in den Salat geschnit­ten oder pur aufs Brot.

Doch ent­deckt selbst, was Euch anspricht. Der Bär­lauch ist ein­fach so ein wun­der­vol­les ess­ba­res wil­des Kraut. Ich hof­fe, ich kann Euch inspirieren:

Bär­lauch-Kar­tof­fel-Püree

Bär­lauch Pfannkuchen

Bär­lauch Aufstrich

Bär­lauch-Sup­pe

Bär­lauch Essig und Öl

Bär­lauch-Auf­sstrich

Würz­öl aus Bärlauchsamen

Bär­lauch Kapern

Bär­lauch Quiche

Bär­lauch einfrieren

Bär­lauch Salz tro­cken oder feucht

Bär­lauch Würzpaste

Bär­lauch Butter

Bär­lauch – grü­ne Power

Bär­lauch Pesto

Bär­lauch Chips

Bär­lauch Blü­ten Pesto

Was kennt Ihr noch für Verwendungsmöglichkeiten?

Lasst es mich wis­sen und wir berei­chern gemein­sam unse­ren Frühlings-Speiseplan

Viel Freu­de beim Sam­meln und Zubereiten!

8 Antworten

  1. 500g Din­kel Mehl

    1Päckchen Tro­cken­he­fe

    1 TL Zucker

    2TL Salz

    ca. 80g fri­scher Bärlauch
    3 EL Olivenöl

    300 ml lau­war­mes Wasser

    Alle tro­cke­nen Zuta­ten mit­ein­an­der vermischen,den klein­ge­schnit­te­nen Bär­lauch dazu­ge­ben und gut mit­ein­an­der vermengen.
    Dann das Oli­ven­öl und das lau­war­me Was­ser dazu­ge­ben und gut 10 Minu­ten durchkneten…entweder per Hand oder Knethaken
    Danach ca.1 Stun­de abge­deckt ste­hen lassen.
    Eine Kas­ten­form 25cms einfetten…den Teig ein­fül­len und bei 200Grad Ober/Unterhitze ca. 40–45min backen.

  2. Hal­lo, Ihre Rezep­te hören sich gut an;
    Ich mache einen Auf­strich mit Bär­lauch, Oli­ven­öl, Frisch­kä­se und Schafs­kä­se und mit Kräu­ter­salz im Ther­mo­mix zu einer Creme mixen und abschme­cken. Schmeckt super gut!

  3. Hal­lo Hei­ke, da ich aus Schwa­ben bin:
    Bärlauch-Spätzle:
    Viel Bär­lauch mit Was­ser hoch­tou­rig mixen,
    mit Salz und Mehl ( 630er oder Dinkelmehl)
    in der Küc­jen­ma­schi­ne mit Knet­ha­ken zum Spätz­le­teig ver­ar­bei­ten, so dass es eine cre­mig-fes­te Mas­se ist.
    Spätz­le wie sonst im Spätz­le­ho­bel in hei­ßes Was­ser scha­ben. Das Was­ser soll nur sehr heiß sein, ach­te dar­auf, dass es nicht kocht.
    Eig­net sich sehr gut zum Eingefrieren.
    Käss­pätz­le: Käse in Schich­ten dazu­ge­ben und überbacken.
    Sup­pe: Spätz­le in Sup­pen­fond geben

  4. Aus Bär­lauch – even­tu­ell gemischt mit Girsch und oder Bren­nes­sel – lässt sich sehr gut Spi­nat machen.
    Auch ein Stru­del, Blät­ter­teig gefüllt mit Bär­lauch (kurz blan­chiert) und Schaf­kä­se, ist sehr fein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Möchtest Du regelmäßig einen Newsletter von mir?

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte leckere Rezepte aus Wildpflanzen, Gedanken rund um Natur, Energie und Seelenarbeit, exklusive Angebote und kostenlosen Zugang zum nächsten OnlineKongress von StrahleMensch

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.