Würz-Öl aus Bärlauchsamen

Ich höre Euch schon sagen: “die Bärlauchzeit ist doch vorbei!” – da habt ihr eigentlich ja auch Recht. Aber wir können derzeit noch die Samen – den grünen Pfeffer – sammeln.

Würzöl aus Bärlauchsamen

Die Samen schmecken natürlich pur herrlich und ich gebe sie gern über den Salat oder auf ein Butterbrot oder in einen Kräuterquark. Da die Bärlauchzeit jetzt dann aber wirklich vorbei ist, setze ich mir mit dem grünen Pfeffer noch ein Würzöl an.

Es schmeckt herrlich über Salat und so kann man sich diesen wunderbaren Geschmack, der auf die Lauchöle im Bärlauch zurückzuführen ist noch längere Zeit genießen.

Wenn Ihr Euch nicht sicher mit der Bestimmung des Bärlauchs seid, dann lasst ihn Euch genau zeigen. Denn es gibt leider sehr giftige Verwechslungsgefahren. Das Maiglöckchen sieht ihm zur jetzigen Vegetationsperiode sehr ähnlich.

Ich empfehle eigentlich immer sich ein Bärlauchpflänzchen im Handel zu kaufen und entweder in eine Ecke des Gartens zu setzen oder auch in einen Topf und ihn dann zu beobachten wie er sich entwickelt, wie er in den verschiedenen Entwicklungsstufen aussieht, wie er riecht und wie er genau aussieht. So werdet ihr immer sicherer und könnt dann auch den Bärlauch “draußen” sicher wiederfinden.

Ich persönlich habe ihn auch im Garten und finde es herrlich wenn ich nur ein paar Blättchen oder auch jetzt den Samen möchte, kurz rausdüsen zu können und mir die leckere Zutat holen kann.

Zubereitung des Grünen-Pfeffer-Würzöls:

Ihr braucht dafür:

  • ein schönes Glas
  • eine handvoll grünen Pfeffer
  • ein gutes kaltgepresstes Olivenöl

Nun gebt Ihr die Samen in die Flasche oder das Glas und gießt das Öl auf.

Die Samen bleiben im Öl.

Denn wenn sie dann rausrutschen schmecken sie herrlich im Salat.

Ich wünsche Euch viel Freude beim sammeln, herstellen und genießen.

Wenn dir der Artikel und meine Arbeit gefällt, dann kannst Du mich unterstützen, indem Du den Artikel möglichst oft teilst und verbreitest. Danke!

Ich grüße Euch von Herzen.

heike

Verpasse keine Neuigkeiten mehr!

Trage Dich hier kostenfrei in meinen wöchentlichen Newsletter ein:

Mit der Eintragung stimmst Du zu, dass ich Dir Artikel, Rezepte und Produkte von StrahleMensch zusenden darf. Du kannst Dich auch jederzeit wieder abmelden.

Bitte gib eine valide E-Mail Adresse an.
Please check the required field.
Etwas ist schief gegangen. Bitte prüfe Deine eingaben und versuche es erneut.

2 Kommentare

  • Hallo liebe Heike, ich würde gerne mit euch den Urlaub teilen, aber um die genannte Zeit mache ich schon Urlaub!
    Liebe Grüße Christa.

    Antworten
    • Hallo liebe Christa, das ist schade. Aber vielleicht bieten wir den Kurs nächstes Jahr wieder an. Liebe Grüsse Heike

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.