Kurkuma

Ich möchte Euch heute etwas über Kurkuma erzählen.

Kurkuma hat sich in meiner Küche einen festen Platz erobert.
Kurkuma ist eine Wurzel – ähnlich wie die Ingwerwurzel. Sie färbt sehr stark gelb und wird deshalb auch Gelbwurz genannt.
Man kann sie frisch oder auch getrocknet als Pulver verwenden.
Aber was ist nun das Besondere an der Wurzel?
Kurkuma hat unglaublich viele tolle Eigenschaften:
Der Inhaltsstoff um den es geht heisst Curcumin.
Es ist positiv bei:
Arthrose
Gelenkschmerzen
kurbelt die Kollagensynthese an (hilft also bei Gelenksschmerzen)
beeinflusst unsere Gehinraktivität positiv (durchbricht die Blut-Hirn-Schranke)
dadurch positiv bei Alzheimer
hat eine antioxidative Wirkung
es geht gegen Entzündungen im Körper vor. Wenn Entzündungen im Körper sich verringern hat es Auswirkungen auf unzählige Erkrankungen, welche immer mit Entzündungen einhergehen, zb. auch Krebs-Risiko kann dadurch eingedämmt werden oder positiv bei Atemwegserkrankungen.
Wirkt sich auf die Lebergesundheit aus
stimmuliert das Immunsystem
und es könnte noch vieles weiteres benannt werden.

Wie Ihr seht hat es unglaublich viele positive Eigenschaften und wir tun uns etwas Gutes.
Es wäre gut, jeden Tag 1/2 TL Kurkuma zu uns zu nehmen, am besten in 1-2 TL Speiseöl eingerührt, da es öllöslich ist. Es schmeckt lecker in Joghurt oder Quark oder kann auch in einen Smoothie gegeben werden.

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

2 Antworten

    1. sehr gerne Paola!
      Es gibt mittlerweile schon so viele positive Studien darüber, das man es mit einem guten Gefühl einfach täglich anwenden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lernen, Spass, Freude, Gemeinschaft zurück ins Strahlen
Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte spannende Neuigkeiten und exklusive Angebote:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!