Die Wildpflanzen sind ein wundervoller Begleiter

In letzter Zeit werden sie immer bekannter und immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Ihnen.
Das ist eine wundervolle Entwicklung!
Es begann als Bärlauch und Holundersirup in der gehobenen Küche Einzug gehalten hat und dadurch auch für die breite Masse der Menschen wieder bekannt geworden sind
Die Menschen begannen sich wieder an die Erzählungen Ihrer Großmütter zu erinnern und suchten nach dem “Alten Wissen”

Dieses Wissen war schon immer in uns und ist es noch immer. Nur ist es manchmal gut versteckt. Ich liebe die Natur und werde gerne ihr Sprachrohr und Bindeglied zu den
Menschen, welche wieder mehr im Einklang mit der Natur leben möchten.
“Wir lebten ursprünglich in Sippen von ca 12 Personen und ernährten uns überwiegend von der Natur. Es waren Beeren, Pilze, Rinden Flechten, Gräser und manchmal gab es
auch ein Stück Fleisch. Jedoch erst nachdem Werkzeuge und das Feuer entdeckt wurden. Ich kann Euch dazu das Buch von Dr. Markus Strauß empfehlen. Er beschreibt diese
Prozesse wundervoll in seinem Buch: Artgerecht*.

“Nun wurden wir Sesshaft und ernährten uns mehr von Korn und mehr von Tieren. Dann kam die Industrialisierung und wir bewegten uns immer weiter weg von der Natur.

Kriege kamen und man erinnerte sich daran. Wissen war aber oft schon verloren und nur bruchstückhaft vorhanden. So kam es auch zu Vergiftungen und Todesfälle und
die Natur rückte wieder weg von uns, sobald es uns besser ging.
Nun leben wir in einer Überflussgesellschaft. Vieles steht uns zur Verfügung und es geht uns nicht wirklich gut damit. Sogenannte Zivilisationskrankheiten breiten sich aus und
lähmen uns. So findet wieder eine Rückwärtsbewegung zur Natur statt.
Gerne bin ich eine Botschafterin und vermittle Euch wieder das alte Wissen, wie wir die Wildpflanzen in unseren Speiseplan wieder aufnehmen können. Diese Rezepte sind nicht
konform mit irgendeiner Ernährungsform und ihr müsst selbst herausfinden, ob sie zu Euch passen. Derzeit beschäftigte ich mich selbst mit Anthony William und bin schon
einen Schritt weitergegangen. Ich möchte Euch trotzdem diese Fülle an Rezepten, welche ich zwischenzeitlich für Euch erarbeitet habe, weiterhin zur Verfügung stellen und
zum Nachschlagen anregen. Auch gibt es einige Bücher, welche ich Euch zum Thema Wildpflanzen gerne ans Herz legen möchte. Schaut einfach auf der Empfehlungsseite nach.