Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Miller Barbara

ganzheitliche Medizin - Praxis am Königssee

Barbara Miller hat in Deutschland und USA Medizin studiert und in Ulm Physik. Sie ist Ärztin mit einer Privatpraxis in Berlin. Aufgewachsen in Tschechien, Kanada und USA, lebt sie seit vielen Jahren in Deutschland. Sie startete ihre ärztliche Karriere in der Plastisch Rekonstruktiven Chirurgie, bevor sie sich kurz danach mit den Schwerpunkten ganzheitliche Medizin, Ernährung (überwiegend roh, vegan), bioidentischer Hormontherapie, ätherischen Ölen und Energetischer Therapie niederließ und viel Zeit mit jedem Patienten verbringt. “Ich behandle Menschen, keine Diagnosen“

Interview-Zusammenfassung:
Im Gespräch mit Barbara Miller geht es um das Thema Burnout. Burnout wird meist mit tiefer emotionaler, körperlicher und geistiger Erschöpfung beschrieben. Die Betroffene können sich oft schlecht konzentrieren und machen gerne Fehler. Dies führt oft zu massiven Problemen am Arbeitsplatz und meist kommt irgendwann der Tag da geht nichts mehr. Die Ursachen sind aber vielfältiger als nur ein stressiger Arbeitsplatz. Das geht über den Partner, Darm bis zur Fehlernährung. In diesem Interview erfahrt ihr genau diese Dinge und auch was getan werden kann und dass dabei auch Wildpflanzen als absolute hochpotente Nahrungsmittel ins Spiel kommen.

Website

Newsletter

Puplikationen:

Online Kurs Laborwertnavigator

Ein umfassendes ganzheitliches Labortestprogramm von Barbara Miller und Helge Grotelüschen

33 Antworten

  1. Hallo Frau Müller, vielen Dank für das tolle Interview. Ich hab sie das erste Mal vor paar Tagen in Rohkost-Festival gesehen und fand sie schon da so toll und jetzt haben sie mich absolut überzeugt. Schade dass sie nicht in Münchner Gegend aktiv sind, ich würde sofort zu ihnen kommen. Aber vielecht geht’s irgendwann mit Corona vorbei und ich könnte nach Berlin extra ihretwegen kommen.

    S pozdravem z Mnichova

    1. Liebe Frau Miller,
      Was mich brennend interessieren würde: wie funktioniert dass mit dem Licht bei den nachtaktiven Tieren?

      Herzliche Grüße aus der Bergstraße
      Jolene Libbey

  2. Danke für diesen tollen Vortrag. Nun müsste ich ur noch rausbekommen, wo ich eine Ärztin finde die genau mit dieser Art und Weide praktiziert wie Frau Barbara Miller.
    Ich habe mich total angesprochen gefühlt, als sie über die Nebennieren sprach.
    Könnt ihr bei der Suche helfen?
    Gruß Simone

    1. Vielleicht wendest Du Dich mit dem Anliegen direkt an Frau Müller. Sie hat auch einen Newsletter. Hast Du den unter dem Video schon entdeckt. Da kannst Du Dich auf alle Fälle schon einmal eintragen und mit ihr verbunden bleiben. Viele Grüße Heike

  3. Ich habe Barbara schon einmal in einem Interview gesehen und bin immer wieder begeistert. Auch gibt es Videos auf Youtube von ihr,- eine tolle Frau! Sie wäre für mich die passende Hausärztin!

  4. Wirklich ein toller Einblick in die Thematik! Ich bin auch begeistert von Frau Dr. Miller. Sehr umfassend und kompetent. Ja, so eine Ärztin würde man sich wirklich wünschen. Super!!!

  5. Ich kann aus einener Erfahrung leider nicht alles bestätigen, was Frau Miller so von sich gibt. Größerer Aufwand für Anfahrt und Übernachtung lohnt nur, wenn man viel in der Tasche hat 😉

  6. Dankeschön, liebe Barbara Miller für den tollen ganzheitlichen Vortrag.
    Weiterhin viel Erfolg und Freude der komplementärmedizinischen Behandlung.

  7. Ich musste sooo lachen über den Nachbarn, der den Rasen mit der Nagelschere schneidet, einen solchen hab ich nämlich auch. Und bei mir darf auch alles wild wachsen und ich liebe meinen Löwenzahn und Giersch! Letzterer wandert gerade täglich in meinen Salat, beim Löwenzahn muss i ich mich erst noch ein bisserl ans Bittere gewöhnen. Sehr interessantes Interview, hab mich leider in all den Nebennierenschwäche-Symptomen wiedergefunden, Debbie das auch schon seit Jahren, aber hab in meiner Nähe leider noch nicht den Arzt gefunden, der sich da auskennt.

  8. Was Frau Miller hier sagt, hört sich an, wie ein Traum. So jemanden zu finden, wo die Untersuchungen so gründlich sind, wäre sehr wünschenswert. Leider wohne ich zu weit weg.

  9. Vielen herzlichen Dank für diesen wunderbaren, absolut logisch klingenden Vortrag. Da kann man wirklich nur hoffen, dass es irgendwann mehr von dieser Sorte Arzte geben wird. Hab so viel gelernt!
    Würde sofort zu Ihnen gehen..

  10. Vielen herzlichen Dank für diesen wunderbaren, absolut logisch klingenden Vortrag. Da kann man wirklich nur hoffen, dass es irgendwann mehr von dieser Sorte Arzte geben wird. Hab so viel gelernt!
    Würde sofort zu Ihnen gehen..

  11. Herzlichen Dank für diesen wunderbaren Beitrag. So komplex über die Zusammenhänge von Ernährung, Lebensweise und Gesundheit/Krankheit informiert zu werden ist einfach wertvoll. Solche Ärzte brauchen wir Menschen und ich bin dankbar das du liebe Heike es mir und so vielen anderen Menschen ermöglichst diesen Einblick zu bekommen. Mit diesem Wissen, auch aus den anderen Beiträgen, können wir etwas verändern. Zuerst für uns…und dann können wir es weiter tragen. Danke dafür.

  12. aha, ich habe das “Nachbarschaftsproblem” nicht alleine ;
    selbst die Karden und Disteln in meinem Garten soll ich vor der Blüte entfernen…
    “alles Unkraut !!!”
    meine Nachbarin saugt sogar jede Woche ihre Hecke aus, damit die Kleintiere nicht Schwalben, Zaunkönig und Co anlocken…, die dann wieder Dreck fallen lassen…
    Es gibt kein UNKRAUT – nur UNMENSCHEN !!!

    1. Oh – Susanne, das tut richtig weh, was Du erzählst. Hm, es ist einfach ein sehr von der Natur entfremdeter Mensch. Aber es gilt nicht dagegen zu gehen, denn das verletzt Dich auch, sondern die Menschen wieder zur Natur zu bringen. Wenn nicht dieser Mensch, dann den Nächsten. Wir werden immer mehr! Liebe Grüße Heike

      1. ja, man kann nur Impulse geben… in der Hoffnung, auf Interesse zu stoßen… meistens spüre ich aber eine Betonwand aus Widerwillen – dann lasse ich es sein und verschwende keine Energie !
        Wer auch immer hat da super Arbeit geleistet und den Leuten eingehämmert, dass alles, was nicht verpackt, unhygienisch und suspekt ist. Ausnahme Bärlauch: da kamen mir gestern die Tränen: das schöne Mini-Feld im Park kahl abgesichelt…auf 10 Quadratmetern nur noch Stummel der Pflanzen…
        Es siege die Vernunft !

        1. Oh – das tut weh – abgesichelt ohne an den Nächsten und die Pflanzen zu denken. Das ist hart. Aber deshalb klären wir auf und reden wie Wasser unaufhörlich. Wasser dringt in alle Ecken und spült stetig. Es kann viele Ursachen haben so zu handeln, das ist wichtig zu wissen. Manches können wir erreichen – liebe Grüße Heike

          1. …die hassen alle das Leben.. ihr eigenes ganz besonders… (leider haben gerade die oft Kinder, denen sie das Nichtnachhaltige so vorleben)…. bei der nächsten vergleichbaren Situation denke ich an Deine schöne Wassermetapher…- Danke dafür !

          2. Liebe Susanne, wenn ich eine wichtige Wahrheit im Leben gelernt habe ist es, dass wir aufhören müssen Uns und Andere zu bewerten. Das ist nicht tadelnd gemeint. Ich kenne Deine Gefühle nur allzugut und erwische mich selbst auch immer mal wieder dabei. Aber ich weiss, dass jede Art der Bewertung nichts Gutes hervorbringt. Irgendetwas hat sie beginnen lassen ihr Leben zu hassen. Umso wichtiger ist es, einen Weg zu zeigen…….das ist das, was wir tun können. Wenn wir wütend sind, erreichen wir sie nicht. Es kostet viel Kraft – ich weiss das – aber es lohnt sich. Alles Liebe Heike

  13. Vitamin A nur in tierischen Produkten???
    Karotten, Spinat, getrocknete Aprikosen, Kürbis etc??? Vorstufe von Vitamin A, Beta Carotin…
    Ich hoffe das war nur provokant gemeint.
    Vitamin A ist nicht mal ein Problem in der veganen Ernährung.
    Klar, wenn der Darm nicht funktioniert, dann funktioniert so einiges nicht.

    Ansonsten fand ich den Vortrag genial, aber das Spezifizieren beim Vitamin A fehlte mir wirklich, da ich nicht finde dass jeder zum Nahrungsergänzungsregal laufen sollte.

    1. Nach Frau Miller sollte man zwar nicht zum Nahrungsergänzungsregal laufen, dennoch sollte heutzutage jeder Mensch eine ganze Liste an Nahrungsergänzungen zuführen.
      Reines Vitamin A ist in pflanzlichen Lebensmitteln nicht enthalten, nur in einigen tierischen Lebensmitteln, z.B. Leber.
      Einige Menschen können aus der Vorstufe nicht bzw.nur eingeschränkt Vitamin A herstellen.

      1. Habe Vegetariern mit Vit. E Mangel stets rotes Palmkernöl empfohlen (Qualität und Vermarktung beachten…); hat immer super geklappt; Bonnie, wenn es mal nicht funktioniert, denke ich an deinen Hinweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Partner

Hier findest Du die Partner des Onlinekongress Essbare Wildpflanzen mit ihren exklusiven Kongressangeboten für Dich

Spenden

Du findest den Kongress gut und möchtest deine Dankbarkeit ausdrücken?