Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

Löwenzahn-Marmelade

Der herrliche Löwenzahn, welcher uns an allen Ecken mit seinen wundervollen Sonnenblüten entgegenlacht, inspiriert mich zu einem Rezept nach dem Anderen, welche ich gerne mit Euch teile.

Der Löwenzahn

wenn ich die­se gel­be Blü­ten sehe jubelt mein Herz. Ich ach­te dar­auf wo sie blü­hen, ob es eine stark gedüng­te Wie­se ist, oder ob es an einer stark befah­re­nen Stra­ße oder an an einer soge­nann­ten “Hun­de­au­führ­stre­cke” ist. Denn der Löwen­zahn liebt Hun­depi­pi und stark gedüng­te Wie­sen und wird groß und kräf­tig. Doch das ist nur wun­der­schön zum Herz­er­freu­en. Wenn ich den Löwen­zahn ern­ten und für mich zube­rei­ten will, suche ich mir bes­se­re Orte wie im eige­nen Gar­ten oder unter Hecken oder am Wald­rand oder in Auwäl­dern. An wun­der­schö­nen Orten ein­fach. Und jetzt ist die bes­te Zeit zum Ern­ten! Der Löwen­zahn beglei­tet uns zwar das gan­ze Jahr, aber jetzt so frisch schmeckt er ein­fach am besten.

Wenn Ihr mehr über den Löwen­zahn erfah­ren möch­tet, könnt Ihr hier nachsehen.

 

Heute habe ich für Euch eine herrliche Löwenzahn-Marmelade gezaubert:

Zutaten:

  • 200 g Löwenzahnblüten
  • 100 g Gelier­zu­cker 1:1
  • 1 Bio­zi­tro­ne
  • 200 ml Wasser

Zubereitung:

  • Löwen­zahn­köp­fe sammeln
  • im Mixer kurz mixen
  • Zucker und Saft der Zitro­nen zugeben
  • ich las­se es immer kurz ziehen
  • dann 200 ml Was­ser zugeben
  • ver­rüh­ren und aufkochen
  • wenn es kocht noch 4 Min. köcheln lassen
  • in Glä­ser abfüllen

Für  Thermomixinhaber:

12 min auf 100 ° C auf Stu­fe 2 köcheln lassen

Dabei blei­ben

und abfül­len

 

Die Mar­me­la­de ist etwas bit­ter und herr­lich im Aro­ma – ich habe mich wirk­lich spon­tan ver­liebt und wer­de sie noch öfters zau­bern. Wer­de mit dem Zucker und Ersatz­stof­fe noch spie­len. Wer­de Euch auf dem lau­fen­den halten.

11 Antworten

  1. Lie­be Hei­ke, ich habe ihre Sei­te bei Face­book gefun­den. Mich inter­es­sie­ren ihre Tips und Rezep­te. Vie­len Dank! Lie­be Grü­ße Ines

  2. Eine Fra­ge, man hat ja beim sam­meln kei­ne Waa­ge dabei. Wie vie­le Blü­ten ent­spre­chen denn 200g?
    Lie­be Grü­ße, Kathrin

    1. Hal­lo lie­be Kath­rin, ja – das stimmt – 200 g sind unge­fähr eine But­ter­brot-Tüte voll mir Blü­ten – zumin­dest bei mir. Aber wenn was übrig ist kann man den Rest trock­nen für Tee, oder die Blü­ten in den Salat geben oder ein Pes­to machen. Es bleibt also eigent­lich nie was übrig. Viel Freu­de Heike

  3. Damit die Mar­me­la­de nicht bit­ter schmeckt, soll­te der Blü­ten­an­satz( das grü­ne Körb­chen) samt dar­in ent­hal­te­ner Wolfs­milch zB mit einer Sche­re weg­ge­schnit­ten wer­den. Der Auf­wand lohnt sich! Und es duf­tet u schmeckt dann nur noch nach fri­schem Blu­ten­ho­nig und bleibt schön goldgelb.
    Die Men­ge der Blü­ten­köp­fe erhöht sich ein wenig..

    1. Hal­lo lie­be Lau­ra, vie­len Dank für Dei­ne Rück­mel­dung. Ja – das kann man machen und Du hast voll­kom­men recht – es wird lieb­li­cher und süßer. Ich per­sön­lich lie­be jedoch die etwas bit­te­re, her­be­re Note und mag genau das. Wenn man aber das eher Bit­te­re der Wild­pflan­zen noch nicht so gewöhnt ist, hast Du voll­kom­men Recht. Also auf ins Geschmacks­land und am bes­ten Bei­des aus­pro­bie­ren und her­aus­fin­den, was man selbst ger­ne mag. Und Geschmä­cker kön­nen sich auch immer ändern. Lie­be Grü­ße Heike

  4. Hal­lo 🙋

    Muss man die Blü­ten erst ein­mal tro­cken las­sen, oder kann man sie nach dem pflü­cken direkt zur Mar­me­la­de verarbeiten ? 

    LG Manue­la 🤗

    1. Das habe ich noch nicht pro­biert – es muss halt etwas zum gelie­ren dazu – zb Apfel­pek­tin oder ähn­li­ches – wenn Du es aus­pro­bierst, kannst Du hier ger­ne Dei­ne Erfah­run­gen tei­len – vie­le Grü­ße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Möchtest Du regelmäßig einen Newsletter von mir?

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte leckere Rezepte aus Wildpflanzen, Gedanken rund um Natur, Energie und Seelenarbeit, exklusive Angebote und kostenlosen Zugang zum nächsten OnlineKongress von StrahleMensch

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.