Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mechtilde Frintrup

Wildkräuterpraktikerin, Naturkünstlerin, Buchautorin, Grafikerin, Seminarleiterin

Mechtilde Frintrup ist auf einem Bauernhof im Münsterland aufgewachsen. Zeichnen und Werken gehörten schon als Kind zu ihren Mitteln, die Welt zu erkunden. Über die Fachoberschule für Gestaltung in Münster und anschließendem Studium folgte eine Zeit in den Anden Südamerikas, die sie lehrte, wie wenig wir Menschen zum Leben wirklich brauchen. Wieder zurück, folgte während der Verlagsarbeit die Ausbildung zur Phythopraktikerin in der Freiburger Heilpflanzenschule. In der Natur gibt es alles, was wir brauchen, wir müssen es nur wieder entdecken – mit offenen Sinnen.

                                            

Interview-Zusammenfassung:
20 Std. für 100 g Baumwollgarn“ Mechtilde Frintrup

Mechtilde Frintrup zeigt uns, wie wir aus der Brennnessel Fasern gewinnen können. Mit diesen Fasern können wir uns schöne Mütze, Taschen und Jacken gestalten. Dies braucht natürlich seine Zeit. Aber es ist ein absoluter Gewinn für uns, sich dieser Pflanze und dieser Art der Arbeit zuzuwenden. Schon im Tun entsteht Entspannung und Glück, wenn man es nicht als „das muss aber fertig werden“ sieht. Und ein solches Produkt am Ende in den Händen zu halten und zu tragen ist einfach wundervoll. „Man spürt die Energie aus dem Herstellungsprozess, welche in ihm steckt“.
Wir erfahren noch mehr darüber, welche große Bedeutung die Brennnessel hat und das nicht nur für uns Menschen. Viel Spaß bei der Reise zur Brennnessel

 

Bücher

Social Media

Website

11 Antworten

  1. Jipiie – mal nix mit gesunder Rohkost!!
    Liebe Mechtilde, du hast mich gleich sowohl mit deinem Werdegang, mit deiner Ausstrahlung und deiner Art die Dinge anzupacken, als auch mit deiner Arbeit in den Bann gezogen -danke dafür. Eine wunderbare Idee, die Brennnessel zu Fasern bzw. „Wolle“ zu verarbeiten – ich habe da schon eine Idee für mich: ich mache hobbymäßig Bild-Collagen und werde die Brennnessel-Faser sicher in meine nächste Collage einbauen – so spannend!

  2. … ein weiteres wunderbares Gespräch, aus dem ich sehr, sehr viel mitnehmen konnte. Herzlichen Dank an Euch beide! Mein Kompliment auch an Dich, liebe Heike, die Du so einfühlsam und bescheiden diese Gespräche führst!! Es macht einfach nur ganz große Freude, Euch zuzuhören!!

  3. das war sehr interessant mit den brennesselnfasern und spinnen, da kriegt man gleich lust, bei ihr einen kurs zu besuchen! ist das möglich? wenn ja, wie erfährt man davon?

    vielen dank überhaupt für diesen sehr informativen kongress, ich lerne viel dazu und freue mich täglich über diese ganzen expertinnen!

  4. Danke für dieses inspirierende Interview! Zur Info für Mechtilde: Es muss doch die Möglichkeit geben, Brennesselfasern maschinell /halbmaschinell zu verarbeiten. Ich habe vor vielen Jahren, es sind sicher schon 15 Jahre her, auf einem Handwerkermarkt eine Tunika gekauft aus 100% Brennesselfasern. Das wäre ja mit Handarbeit absolut unbezahlbar. -Ich war fasziniert von dem unregelmässigen, rauen Geweb und fragte, was für Material das ist. Brennessel gehörten immer zu meinen Lieblingspflanzen mit ihrer Marsenergie. – Die Brennesseltunika übrigens ist auch von ihren trageeigenschaften fantastisch; schmutzabweisend und geruchabweisend; man muss sie wirklich niemals waschen!

  5. Ich hab mich riesig gefreut dich hier zu erleben. Ja, das oben gezeigte Buch ist super aber mein absolutes lieblings Buch ist das Handgestalltete Brennnesselbuch. Es stellt so viel Liebe, Ausdauer and Freude dar, die durch dich lebt Mechthilde.

  6. Letztes Jahr habe ich sie auf dem Balkon eingesetzt, klappte. Heute das erste Mal für den Smoothie geerntet, auch haben Brokkolipflanzen große Blätter auf dem Balkon entwickelt, da bin ich dankbar. Die Stiele vom letzten Jahr werde ich mal probieren abzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Partner

Hier findest Du die Partner des Onlinekongress Essbare Wildpflanzen mit ihren exklusiven Kongressangeboten für Dich

Spenden

Du findest den Kongress gut und möchtest deine Dankbarkeit ausdrücken?