Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

Löwenzahn-Smoothie

Der Löwenzahn-Smoothie ist ein toller grüner Smoothie für den Winter. Er ist ein Kick fürs Immunsystem und hilft dem Körper bei Reinigung und Entgiftung. Natürlich ist es positiv zeitgleich auch viel zu trinken, damit alles Gelöste den Körper verlassen kann

Er schmeckt auch im Som­mer herr­lich, aber der Löwen­zahn gehört zu den Wild­pflan­zen die uns fast das gan­ze Jahr beglei­ten. Zuge­ge­ben der Löwen­zahn ist sehr bit­ter und man soll­te auch nicht aus­schließ­lich Löwen­zahn ver­wen­den, vor allem wenn man nicht an ihn gewöhnt ist. Er ist  ein Heil­kraut und hat star­ke Wir­kun­gen auf den Kör­per, wel­che über­do­siert, zb bei Nie­ren­stei­nen,  unan­ge­nehm bis schmerz­haft wer­den können.

Ihr könnt Euch hier über den Löwen­zahn mit Vor­kom­men, Aus­se­hen, Inhalts­stof­fe und Heil­wir­kung informieren.

Löwenzahn Wildpflanze
Der Löwen­zahn – eine Heilpflanze

Tas­tet Euch ein­fach lang­sam an den Löwen­zahn her­an. Pflückt Euch ein­fach mal ein zar­tes fri­sches Blätt­chen und kaut aus­gie­big auf ihm her­um und wenn es im Mund kei­ne unan­ge­neh­me Reak­ti­on gibt, schluckt ihn run­ter und war­tet ab. Das könnt ihr immer wie­der mal machen und so die Dosis erhö­hen. Oder immer mal wie­der ein Blätt­chen in den Salat geben oder beim Smoot­hie erst ein­mal mit 15 g. Löwen­zahn­blät­tern begin­nen und wenn die Ver­träg­lich­keit gut ist, die Men­ge immer mehr stei­gern. Irgend­wann sagt Euch Euer Kör­per wann genug ist, eine natür­li­che Abnei­gung ist die Gren­ze. Ich habe fest­ge­stellt, dass so eine Men­ge von 60 bis 70 g eine gute Dosis sind.

Hier stel­le ich Euch eine schwä­che­re, aber durch­aus effek­ti­ve, gesun­de, wir­kungs­vol­le und vor allem lecke­re Vari­an­te vor.

Zutaten:

    • 30 g Löwenzahnblätter
    • 1/2 Avo­ca­do
    • ein 10 cm Stück Gurke
    • 2 Äpfel
    • 1/2 Zitro­ne
    • Dau­men­gro­ßes Stück Ingwer
    • 1 TL Rosinen
    • 1 TL geschäl­te Hanf­sa­men (optio­nal für eine Eiweißportion)
    • 400 ml Wasser

Falls Ihr kei­nen fri­schen Löwen­zahn fin­det, nicht zum Sam­meln kommt, könnt ihr alter­na­tiv auch ein Löwen­zahn­pul­ver ver­wen­den. Tas­tet Euch auch da ran und beginnt mit 1 TL und stei­gert Euch.

Ihr könnt Euch das Pul­ver im Som­mer selbst her­stel­len oder ihr bestellt Euch ein gutes Bio-Pulver

 

Zubereitung:

Wascht den Löwen­zahn und sor­tiert die schlech­ten Blät­ter aus. Nun schich­tet alles in einen Hochleistungsmixer

Zuerst:

  • Löwen­zahn­glät­ter
  • Avo­ca­do
  • Gur­ke
  • Apfel
  • Ing­wer­wur­zel
  • Rosi­nen
  • geschäl­te Hanfsamen
  • Was­ser

Dann auf höchs­ter Stu­fe ca 2 Minu­ten mixen.

Es ist wich­tig die grü­nen Blät­ter unten zu haben. Sie lie­gen dann direkt auf dem Mes­ser und wer­den von den schwe­re­ren Zuta­ten auf das Mes­ser gedrückt und opti­mal ver­mixt. (Pra­xis­tipp)

Dann nur noch in ein schö­nes Glas fül­len und genie­ßen und mit Power in den Tag starten.

Viel Freu­de beim Nachmachen

Herz­li­che Grüße

Eure Hei­ke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Möchtest Du regelmäßig einen Newsletter von mir?

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte leckere Rezepte aus Wildpflanzen, Gedanken rund um Natur, Energie und Seelenarbeit, exklusive Angebote und kostenlosen Zugang zum nächsten OnlineKongress von StrahleMensch

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.