Angelika Riederer – Dentosophie, eine Möglichkeit der Kieferkorrektur Live

Interview-Zusammenfassung:

Ange­li­ka Rie­de­rer erklärt uns, um was es sich bei dem The­ra­pie­ver­fah­ren Dent­o­so­phie han­delt. Es ist ein antro­po­so­phi­scher Ansatz, bei wel­chem es um alle 3  Ebe­nen des Men­schen – auf kör­per­li­cher, geis­ti­ger und see­li­scher geht. Ange­li­ka Rie­de­rer macht der­zeit eine Aus­bil­dung bei Michel Mon­teaud in Frankreich.

Sie behan­delt der­zeit in ihrer Pra­xis Pati­en­ten mit Dent­o­so­phie zb bei Nacken­pro­ble­men, Kopf­schmer­zen, Zahn­stel­lun­gen, Kie­fer­ge­len­ken, Tin­ni­tus, Migrä­ne, zieht sich aber durch den gan­zen Kör­per. Sie erzählt auch von sich selbst und ihren eige­nen Erfah­run­gen, wel­che sie mit die­sem The­ra­pie­ver­fah­ren gemacht hat. 

Abso­lut fas­zi­nie­rend, was alles mög­lich ist.  Man mag es kaum glau­ben, von was für groß­ar­ti­gen Erfolgs­er­leb­nis­sen sie erzäh­len kann. Wenn man tie­fer ein­stei­gen möch­te, emp­fiehlt Ange­li­ka Rie­de­rer das Buch von Michel Monteaud.

Angelika Riederer

Zahn­arzt­hel­fe­rin und Heilpraktikerin

Ange­li­ka Rie­de­rer begann ihre beruf­li­che Lauf­bahn mit der  Aus­bil­dung zur Zahn­arzt­hel­fe­rin und nahm in ihrem Beruf an vie­len Fort­bil­dun­gen teil. Die Natur­heil­kun­de fas­zi­nier­te sie schon immer, aber so rich­tig fing alles mit ihrem ältes­ten Sohn an. Als er klein war, beschäf­tig­te ich mich inten­siv mit der klas­si­schen Homöo­pa­thie, weil ich ihn nicht mit den klas­si­schen Medi­ka­men­ten “voll­stop­fen” woll­te. Auf­grund mei­ner guten Erfol­ge bei ihren Kin­dern und im Fami­li­en­kreis, ent­wi­ckel­te sich bei ihr der Wunsch, auch ande­ren Men­schen hel­fen zu dür­fen. Sie bestand 2016 die Prü­fung zur Heil­prak­ti­ke­rin vor dem Gesund­heits­amt in Tübin­gen und ist seit 2017 mit gro­ßer Lei­den­schaft in ihrer eige­nen Pra­xis tätig.

The­ra­pie­me­tho­den in ihrer Pra­xis sind: 

  • Zäh­ne und Kiefer
  • R.E.S.E.T.
  • Kie­fer­ge­lenks­ba­lan­ce
  • Ernäh­rung
  • Kine­sio­lo­gie
  • Ohr­aku­punk­tur

Website

Bücher

Hier die Ver­lin­kung zu dem von Ange­li­ka Rie­de­rer emp­foh­le­nen Buch zur Dent­o­so­phie von Michel Monteaud

Lis­te der Dent­o­so­phen im deutsch­spra­chi­gen Raum

12 Antworten

  1. Vie­len Dank für die­ses span­nen­de The­ma! Mich wür­de noch inter­es­sie­ren was ein gro­ßer Über­biss bedeu­tet, also bei einem gro­ßen Abstand zwi­schen Ober- und Unter­kie­fer. Und was bewirkt die Kor­rek­tur durch Zahn­span­gen bei Kindern.

    1. vor der Kor­rek­tur mit Span­ge kann ich nur unbe­dingt emp­feh­len, erst­mal einen Pos­turo­lo­gisch arbei­ten­den Therapeuten/ Arzt zu kon­sul­tie­ren (…postura-web.de)

    2. Lie­be Diana,
      Wenn der Ober­kie­fer viel wei­ter vorn ist als der Unter­kie­fer, wird das in der Kie­fer­or­tho­pä­die mit­tels fes­ter Zahn­span­ge kor­ri­giert. der Ober­kie­fer wird im Wachs­tum ein­ge­bremst und der Unter­kie­fer nach vorn geholt. Wenn wir aber die 3 Ebe­nen Kör­per, Geist und See­le nicht mit berück­sich­ti­gen, kann es im spä­te­ren Ver­lauf wie­der zu einem Rezi­div kom­men, d. h. der Kör­per geht wie­der da hin, wo er vor­her war.
      Durch die Dent­o­so­phie wer­den alle Ebe­nen berück­sich­tigt und der Kör­per, der Geist und die See­le gehen in eine Ver­än­de­rung – eben mit­ein­an­der. So bleibt am Ende ein Rezi­div aus, weil alle Ebe­nen in Balan­ce gegan­gen sind.

      1. Lie­be Angelika,
        Mei­ne Toch­ter ist schon seit drei Jah­ren in kie­fer­or­tho­pä­di­schen Behand­lung. Mit einer losen ein­tei­li­gen kor­rek­tur­hil­fe, die mit­tels Kopf­band nachts getra­gen wird. Von den ursprüng­li­chen 11mm Über­biss sind nun noch 6 mm übrig. Aller­dings über­ra­gen die obe­ren Schnei­de­zäh­ne auch noch zum gro­ßen Teil die unteren.
        Mor­gen haben wir einen Ter­min bei dem erneut Abdrü­cke gemacht wer­den sol­len und die wei­te­re Behand­lung bespro­chen wird.
        Unser Kie­fer­or­tho­pä­de steht der Anthro­po­so­phie nahe. Ich ver­su­che ein­mal mit ihm über Dent­o­so­phie zu spre­chen. Ges­tern kam das Buch bei mir an. Ich bin sehr begeis­tert und wün­sche mir so sehr einen sanf­ten Weg zu gehen. Seit Beginn der Behand­lung füh­le ich mich unwohl. Mein Mann hielt gar nichts davon. Doch woll­te ich auch nichts ver­säu­men, zumal die Fehl­stel­lung auch zu Sprach­feh­lern führte.
        Weißt du ob es eine Lis­te von The­ra­peu­ten gibt, die sich mit Dent­o­so­phie auskennen?
        Lie­be Grü­ße Diana

  2. Welch ein wun­der­ba­res und auf­schluss­rei­ches Interview!
    Vie­len vie­len Dank dafür – auch für die bei­den warm­her­zi­gen und zuge­wand­ten Gesprächspartner!

  3. Welch ein wun­der­ba­res und auf­schluss­rei­ches Interview!
    Vie­len vie­len Dank dafür – auch für die bei­den warm­her­zi­gen und zuge­wand­ten Gesprächspartnerinnen!

  4. Hat mir sehr aus der See­le gespro­chen, vie­len Dank ! Ist so ähn­lich wie die Psy­ch­odon­tie, die Teil mei­ner Pra­xis­ar­beit war. Ich habe nicht mit dem Akti­va­tor, son­dern mit dem Bio­na­tor gear­bei­tet. Macht das für dich einen Unterschied ?

    1. Lie­be Barbara,
      ja, das macht für mich den Unter­schied, weil der Bio­na­tor indi­vi­du­ell auf die Kie­fer ange­fer­tigt wur­de und er aus einem fes­ten Kunst­stoff besteht. Er gibt die Lage der Zäh­ne und Kie­fer vor.
      Der Akti­va­tor ist aus einem Natur­kau­tschuk und nicht indi­vi­du­ell auf den Mund ange­passt, d.h. ich brau­che kei­nen Abdruck und kein Labor, um ihn her­zu­stel­len. Dadurch dass er weich ist und eben nicht die Lage der Zäh­ne bestimmt, hat der Kör­per die Mög­lich­keit, selbst in Balan­ce zu gehen
      Ich sag immer: der Akti­va­tor öff­net den Raum, in dem die Ver­än­de­rung mög­lich ist
      Und das aus sich selbst heraus.

  5. Wie ist es zu sehen mit AufbissSchienen
    Ja oben oder unten? Und wie ist es mit den gan­zen Mate­ria­li­en mit Aus­düns­tun­gen und Über­gän­gen über die Mund­schleim­haut in den Kör­per? Herz­li­chen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

 

Kongresspaket zum Vorteilspreis

Schenkung

Du möchtest mich und meine Arbeit unterstützen? - das ist wunderbar! Ich freue mich über jeden Euro, der in mein Wildpflanzenkässle wandert und auch künftige Projekte ermöglicht.

Partnerangebote