Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

Energiebällchen aus Eicheln

Hast Du die Eicheln schon für Dich zum Essen entdeckt? Du denkst, das geht nicht? Ich zeige Dir hier ein leckeres Rezept von mir!

Wir sind nun mit­ten im Herbst ange­kom­men und die Früch­te spie­len eine gro­ße Rol­le. So auch unse­re ess­ba­ren Wild­früch­te und Samen. 

Und da gehö­ren natür­lich auch die Eicheln dazu.

Sind sie nun nur etwas für Eich­hörn­chen und Co. Mit die­ser Fra­ge habe ich mich HIER beschäf­tigt: Eicheln nur was für Eichhörnchen?!

Was mir da immer sehr wich­tig ist, sind die Eicheln. Es gibt Jah­re da gibt es sehr viel Eicheln (ein soge­nann­tes Mast­jahr) und dann sind 1–3 Jah­re eher weni­ger Eicheln zu fin­den. Schau Dich ein­fach mal bei Dir um, wie es die­ses Jahr bei Dir aus­sieht. Es gibt eher etwas weni­ger, den­noch sind genü­gend zu fin­den. Es ist die Nah­rung der Eich­hörn­chen und Co und wir neh­men natür­lich nur, wenn genü­gend vor­han­den ist. Aber es ist auch für uns eine lecke­re Spei­se und ich fin­de auch im Hin­blick auf “Not­nah­rung” ist es span­nend, sich ein­mal mit ihnen aus­ein­an­der­ge­setzt zu haben, um noch mehr im Ver­trau­en anzu­kom­men, dass die Natur uns nährt und stärkt.

Doch nun zu einem leckeren Rezept aus Eicheln.

Wenn Du die Eicheln nun gesam­melt und gewäs­sert hast. (Wie das geht, habe ich HIER erklärt), dann kann es mit den Zube­rei­tun­gen losgehen.

Heu­te möch­te ich Dir mei­ne lecke­ren Ener­giebäll­chen vorstellen: 

Zuta­ten
50 % Eicheln
50 % Dat­teln
Optio­nal: Fei­gen, Dat­teln, Apri­ko­sen, Son­nen­blu­men­ker­ne, Hasel­nüs­se, Man­deln, Nuss­mus, Kakao, Zimt…
    
Man kann die­se Ener­gie­ku­geln mit allen Arten von Nüs­sen, wie Wal­nüs­sen oder Man­deln zube­rei­ten. Wich­tig ist, dass Du ein Mischungs­ver­hält­nis von 50:50 hast
    
Wenn die Eicheln gewäs­sert und wie­der getrock­net sind,  kann man sie ein­fach mit den Dat­teln und den optio­na­len Zuta­ten mixen bist Dir die Kon­sis­tenz gefällt. Dar­aus Kugeln for­men. 
Ich mache sie ger­ne etwas klei­ner, da ich sie zum Naschen ein­fach ange­neh­mer fin­de.
Dann rol­le ich sie noch in etwas, was ich ger­ne mag

Dies­mal habe ich sie in fol­gen­den Din­gen gerollt: 
•    Nacht­ker­zen­sa­men
•    Breit­we­ge­rich­sa­men
•    Brenn­nes­sel­sa­men
•    Rohen Kakao
•    Kokos­flo­cken

Und schon sind sie genuss­be­reit – geht super schnell und ist sehr lecker

Viel Freu­de beim Ausprobieren.

Und lass mir ger­ne einen Kom­men­tar da, was Du ger­ne aus den Eicheln zube­rei­test, oder wie Dei­ne Erfah­run­gen mit Eicheln sind. Ich freue mich sehr darüber!

8 Antworten

    1. Es kann, muss aber kein Mehl sein. Es sind die gewäs­ser­ten Eicheln… Sie wer­den gemein­sam mit den Dat­teln ver­ar­bei­tet. Kön­nen ger­ne ich stü­ckig sein und wer­den dann ver­mixt. Viel Freu­de bei Ausprobieren.

    1. Lie­be Bir­git, ja das ist es – Kost­ba­res frei und für jeden zugäng­lich vor unse­rer Haus­tü­re. Das lässt uns ins Ver­trau­en und den Frie­den fin­den, wel­chen wir alle so sehr brau­chen. Lie­be Grü­ße Heike

  1. Wie lan­ge wäs­ser ich die Eicheln und in wie­viel Was­ser? und dann 1 Tag an der Luft trocknen?Da bin ich schon neu­gie­rig. Als Kind habe ich 1 Zent­ner Eicheln für das Wild gesam­melt und dem Förs­ter für 8.00 DM gege­ben. LG Ute

    1. Man wäs­sert die Eicheln so lan­ge bis das Was­ser nicht mehr “schwarz” wird. Jeden Tag fri­sches Was­ser ver­wen­den. Es reicht eine Schüs­sel wo sie alle drin Platz haben und noch so 10 cm Was­ser drü­ber ste­hen. Ich gebe ja wie im Arti­kel https://strahlemensch.de/eicheln-nur-was-fuer-eichhoernchen/ beschrie­ben etwas Natron dazu, dann geht es meist etwas schnel­ler. Aber mit 4 Tagen ist schon zu rech­nen. Ja – wir kön­nen uns mit dem Wild auch ger­ne die Früch­te des Wal­des tei­len. Natür­lich wenn genü­gend vor­han­den ist! Das ist sehr wichtig.

  2. In Spa­ni­en lagen immer Eichel mit Scha­le zum knab­bern. Die waren sicher nicht gewäs­sert, aber es gibt sicher auch unterschiedliche

    1. Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Eichel­ar­ten. Aber zum so knab­bern habe ich noch nie ent­deckt – sehr span­nend. Wenn Du das mal ent­deckst, freue ich mich über ein Foto von Dir. Vie­le Grü­ße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Möchtest Du regelmäßig einen Newsletter von mir?

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte leckere Rezepte aus Wildpflanzen, Gedanken rund um Natur, Energie und Seelenarbeit, exklusive Angebote und kostenlosen Zugang zum nächsten OnlineKongress von StrahleMensch

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.