Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

Brennnessel-Gemüse-Quiche

Möchtet Ihr mehr Wildpflanzen in Euren Speiseplan einbauen. Ich habe Euch ein tolles Rezept dafür:

Die Ern­te­zeit ist in vol­lem Gan­ze und unse­re Gär­ten brin­gen das tolls­te Gemü­se her­vor. Dies ist wun­der­voll mit Wild­pflan­zen kom­bi­nier­bar, und wir haben eine sät­ti­gen­de, wohl­schme­cken­de und gesun­de Mahlzeit.

Ich möch­te Euch hier zei­gen, wie ich mei­ne Brenn­nes­sel-Gemü­se-Quiche zubereite:

Falls es Euch inter­es­siert, hier habe ich Euch einen Arti­kel über den posit­ven Nut­zen der Brenn­nes­sel für unse­re Gesundheit.

 

Für die Quiche benötigt Ihr folgende Zutaten:

Boden:

200 g Dinkelmehl

100 g Butter

50 g Wasser

1 TL Salz

 

Fül­lung:

Gemü­se (ich habe Blu­men­kohl, Karot­ten und Lauch verwendet)

Brenn­nes­sel­spit­zen

4 Eier

200 ml sau­re Sahne

etwas Brü­he

2 Knob­lauch­ze­he

100 g gerie­be­ner Emmentaler

Kräu­ter (Peter­si­lie und Schnittlauch)

Salz und Pfef­fer evtl. Muskatnuss

 

Zubereitung:

  1. Zuerst den Boden zube­rei­ten. Alle Zuta­ten ver­kne­ten und kühl stellen
  2. Gemü­se put­zen und ca 10–15 min biss­fest dünsten 
  3. Ofen auf 175–180°C vorheizen
  4. Knob­lauch kleinschneiden
  5. Brenn­nes­sel über­brü­hen und klein­schnei­den (Zu die­ser spä­ten Jah­res­zeit nur die Blät­ter der Brenn­nes­sel ver­wen­den – Stän­gel ist meist schon zu hart – sonst kön­nen die obe­ren 10–15 cm kom­plett ver­wen­det wer­den)  
  6. in einer Pfan­ne etwas Oli­ven­öl erwär­men – Knob­lauch zuge­ben /etwas düns­ten – danach kommt die Brenn­nes­sel dazu und wird mit Brü­he abgelöscht. 
  7. Eier mit Sah­ne ver­quir­len – mit Salz und Pfef­fer abschmecken
  8. Mürb­teig in eine gefet­te­te Form geben
  9. gedüns­te­tes Gemü­se auf den vor­be­rei­te­ten Boden geben 
  10. mit Sah­ne-Ei-Mischung übergießen
  11. gerie­be­nen Emmen­ta­ler darüberstreuen 
  12. und für 35 Minu­ten im 180°C hei­ßen Ofen knusp­rig backen.
  13. und Fer­tig.                                                              

Ich fin­de die­se Quiche schmeckt warm genau­so lecker wie kalt. Sie ist also auch gut für Geburts­ta­ge zum mit­brin­gen. Pro­biert Sie doch ein­fach aus und berich­tet mit, wie sie Euch schmeckt.

Falls Euch mein Blog gefällt, freue ich mich natür­lich sehr über einen Kom­men­tar von Euch

Herz­li­che Grüße

Eure Hei­ke

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Möchtest Du regelmäßig einen Newsletter von mir?

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte leckere Rezepte aus Wildpflanzen, Gedanken rund um Natur, Energie und Seelenarbeit, exklusive Angebote und kostenlosen Zugang zum nächsten OnlineKongress von StrahleMensch

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.