Es gab für den Kon­gress eine lan­ge Vor­lauf­zeit und ich habe mir vie­le Gedan­ken gemacht und habe vie­le Gesprä­che mit Men­schen, Pflan­zen und Natur­we­sen geführt. 

War­um soll­te ich einen Kon­gress veranstalten?

Was ist mein Ziel?

Wann ist er erfolgreich?

Dabei kam folgende Vision heraus,
ich möchte sie gern mit Dir teilen: 

Ich mache den Kon­gress als Sprach­rohr für die Natur,

und um den Men­schen die Freu­de an ihrem Sein zurückzubringen.

Wer die Schön­heit eines Löwen­zahns erkennt, 

kann nie­mand mehr etwas zulei­de tun,

weder ande­ren noch sich selbst.

Leu­te in der Stadt kön­nen das tun.

Wenn man die Schön­heit im Nie­ders­ten (wie dem Unkraut) erkennt,

dann ist alles Ande­re auch wunderschön

und wir sind im Paradies

Ich mache den Kon­gress über die Schön­heit des Unkrauts 

und auch über die Schön­heit eines jeden Ein­zel­nen von uns.

Hei­ke Engel von StrahleMensch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.