Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

Karotten-Ingwersuppe

Eine herrlich wärmende Suppe, wenn es einen doch einmal fröstelt, ist für vegane und basische Ernährung geeignet und schmeckt einfach super lecker.
Karotten-Ingwer-Suppe (c) Heike Engel

Ich lie­be Sup­pen so sehr und ich wur­de gefragt, war­um ich die Rezep­te nicht auch ver­öf­fent­li­che. Das mache ich natür­lich sehr ger­ne. Hier kommt gleich eine abso­lu­te Lieb­lings­sup­pe von mir und auch von mei­nen Kindern.

Karotten-Ingwersuppe

Die Sup­pe ist sehr mild im Geschmack durch die Süs­se der Karot­ten und mit etwas Schär­fe des Ing­wer. Da kann jeder natür­lich nach sei­nem eige­nen Geschmack vor­ge­hen. Aber schon eine klei­ne Men­ge gibt die­ser Sup­pe eine unglaub­lich fei­ne und aro­ma­ti­sche Note.

Ihr braucht Fol­gen­des für 2 gute Tel­ler Suppe

Karotten-Ingwer-Suppe Zutaten (c) Heike Engel
Karot­ten-Ing­wer-Sup­pe Zuta­ten © Hei­ke Engel

Zutaten:

  • 300 g Bio-Möhren
  • fri­schen Ing­wer (da ist der eige­ne Geschmack gefragt, ich ver­wen­de ein dau­men­gro­ßes Stück)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 700 ml Gemü­se­brü­he (oder Was­ser und Brü­he seperat)
  • etwas Cur­ry

und schon kann es losgehen.

 

 

Zubereitung:

  • Schnei­det die Karotten/ Möh­ren und den Ing­wer klein 

    Karotten-Ingwer-Suppe kleinschneiden (c) Heike Engel
    Karot­ten-Ing­wer-Sup­pe klein­schnei­den © Hei­ke Engel
  • gebt Möh­ren, Ing­wer, Brü­he und etwas Cur­ry und kocht die Sup­pe für 10–15 min. Wer einen Ther­mo­mix hat alles in den Mixtopf geben und auf 15 min/Varoma/1,5 einstellen. 

    Karotten-Ingwer-Suppe kochen (c) Heike Engel
    Karot­ten-Ing­wer-Sup­pe kochen © Hei­ke Engel
  • Wenn die Zeit um ist, die Sup­pe pür­rie­ren. Mit dem Ther­mo­mix auf Stu­fe 10 

    Karotten-Ingwer-Suppe pürrieren (c) Heike Engel
    Karot­ten-Ing­wer-Sup­pe pür­rie­ren © Hei­ke Engel
  • Kokos­milch zuge­ben und verrühren 

    Karotten-Ingwer-Suppe Kokosmilch verrühren (c) Heike Engel
    Karot­ten-Ing­wer-Sup­pe Kokos­milch ver­rüh­ren © Hei­ke Engel
  • noch abschme­cken
  • und nach so kur­zer Zeit habt ihr eine tol­le Suppe

 

Ihr könnt nun noch fri­sche Kräu­ter klein­schnei­den und dar­über­ge­ben, oder ihr holt Euch noch einen Wild­pflan­zen­kick und gebt etwas fri­sche Vogel­mie­re in die Suppe.

 

 

Viel Spass beim Nachmachen.

Wenn es Euch gefällt, freue ich mich immer über eine Rück­mel­dung von Euch!

Ansons­ten tragt Euch ein­fach in mei­nen News­let­ter ein. Er ist unver­bind­lich, kos­ten­frei und jeder­zeit künd­bar, aber Ihr ver­passt kein neu­es Rezept mehr von mir.

Seid herz­lich gegrüßt

Eure Hei­ke

2 Antworten

  1. Hal­lo Heike,
    schön, aber wer kein Ther­mo­mix hat, was dann? Ich ken­ne die­ses Ding nicht, und will es auch nicht haben.
    LG M

    1. Hal­lo lie­be M, ganz vie­le haben die­ses Ding und freu­en sich auch über Mög­lich­kei­ten damit lecke­re Din­ge zu zau­bern. Aber es geht natür­lich auch alles ohne den Ther­mo­mix. Ein­fach alles in klei­ne Stü­cke schnei­den, köcheln und zum Schluß wenn man es sämig mag mit einem Zau­ber­stab durch­mi­xen. Glei­ches lecke­res Ergeb­nis – ich hof­fe ich konn­te Dich so auch glück­lich machen, denn die Sup­pe ist lecker ob mit oder ohne Ther­mo­mix. Vie­le Grü­ße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Möchtest Du regelmäßig einen Newsletter von mir?

Trage dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte leckere Rezepte aus Wildpflanzen, Gedanken rund um Natur, Energie und Seelenarbeit, exklusive Angebote und kostenlosen Zugang zum nächsten OnlineKongress von StrahleMensch

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.