Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Chrischta Ganz

Naturheilpraktikerin TEN (Traditionelle Europäische Naturheilkunde) und Buchautorin

Chrischta Ganz beschreibt sich mit folgenden Worten: “Meine Naturverbundenheit lebe ich im Draussen-Sein, im Feiern der Jahresfeste, in meiner Freundschaft mit der Pflanzenwelt, in Naturritualen und im Begrüßen der Kräfte des Universums”. Meine Liebe für die Menschen lebe ich in meinem Praxisalltag und in meinem privatem Leben. Meine künstlerischen Seelenanteile lebe ich im kreativen Schaffen mit Wort und Klang und allen möglichen Materialien – geboren aus Blütenstaub, Rhythmus, Musik, Sonnenstrahlen auf der Haut und philosophischen Nachtgesprächen im Mondlicht.

Interview-Zusammenfassung:
Chrischta Ganz nimmt uns mit in die Welt der Gemmotherapie – die Knospenmedizin
Die Knospen spielten in früheren Zeiten schon immer eine große Rolle. Der Naturforscher Dr. Pohl Henry hat im Jahr 1959 die Knospen mit ihrem großen Potential für uns Menschen und dieses „embryonale Gewebe“ therapeutisch einzusetzen entdeckt.
Es gibt Firmen, welche diese „Gemmo-Mittel“ herstellen und erworben werden können. Spannende Pflanzen&Bäume werden angesprochen und welche Wirkung sie auf uns haben. So z.B. die Hagebutte, welche gut beim Schnupfen hilft; uns darüber hinaus aber auch Hoffnung gibt.
Chrischta erklärt uns, wie sie sich selbst ein solches „Heilmittel“ herstellt. Dies darf natürlich nicht an Patienten abgegeben werden, aber es ist eine wundervolle Kontaktaufnahme zur Natur und dem speziellen Pflanzenwesen. Es ist eine absolut erdende und wunderschöne Tätigkeit und man holt sich diesen Schatz für sich nach Hause. Sie berichtet, wie heilsam es ist eine Pflanze im Jahresverlauf zu beobachten, täglich zu besuchen und Kontakt aufzunehmen, sie vielleicht in den eigenen Garten zu pflanzen. Dies geht natürlich weit über die Symptombehandlung hinaus und ist eine sehr ganzheitliche Betrachtungs- und Erlebensweise. Heilung mit allen Sinnen und nicht nur durch das reine Konsumieren eines Medikaments dreimal täglich. Es geht darum sich wieder gehalten zu fühlen, als Teil von etwas Großem. Darum, dass man die Liebe und die Dankbarkeit spürt, welche direkt vor unserer Haustüre auf uns wartet.

Bücher

Social Media

Website

PDF über die “Kraft der Knospen in der wilden Küche” 

Onlinekongress

Essbare Wildpflanzen leicht gemacht!

Sei mit dabei und tauche gemeinsam mit über 30 Wildpflanzenexperten in die Welt der Essbaren Wildpflanzen ein: