Dr. phil Christian Rätsch

freischaffender Ethnopharmakologe, Referent und Autor

Dr. phil. Christian Rätsch, geb. 1957, studierte in Hamburg Altamerikanistik, Ethnologie und Volkskunde. Er erlernte Zaubersprüchen bei den Lakandonen, er erlernte die Mayasprache der in Chiapas, Mexiko, lebenden Lakandonenindianer, bei denen er insgesamt drei Jahre lebte. Seit zwanzig Jahren erforscht Rätsch in aller Welt schamanische Kulturen und deren ethnopharmakologischen, ethnomedizinischen und rituellen Gebrauch von Pflanzen. Er war er in der Museumslandschaft tätig. Er war Wissenschaftlicher Leiter von Expeditionen zur Erforschung indigener Heiltraditionen und Experte staatlicher Institutionen zur Drogenberatung. Herausgeber des “Jahrbuches der Ethnomedizin”. Autor unzähliger in viele Sprachen übersetzter Bücher. Darunter: “Indianische Heilkräuter”, “Heilkräuter der Antike”, “Pflanzen der Liebe”, zwei Bände zur “Schamanenpflanze Tabak”, sowie des in acht Auflagen erschienenen und jüngst ins Englische übersetzten Standardwerkes “Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen”. Heute lebt er als freischaffender Ethnopharmakologe, Referent und Autor in Hamburg.

Bücher

Social Media

Website

Angebote von Dr. phil. Christian Rätsch

Von Dämonen und guten Geistern im Zeitgeschehen – 4-teilige Zoom-Reihe, einzeln buchbar – hier anmelden

Urwissen aus Natur und Mythologie zwischen Ostsee und Alpenraum – Thema Berserker, Bernstein und Bärlapp – Räucherstoffe und Rituale vom 23.-25. April 2021 in 71069 Sindelfingen-Maichingen – hier anmelden

Urwissen aus Natur und Mythologie zwischen Ostsee und Alpenraum – Thema wie Pech und Schwefel – seltsame Stoffe in Märchen, Sagen und alten Berufen  vom 27.-29. August 2021 in 71069 Sindelfingen-Maichingen – hier anmelden

Trage dich jetzt kostenfrei für den Onlinekongress Essbare Wildpflanzen leicht gemacht ein: