Bald startet der 4. Onlinekongress: Zähne treffen Herbstfrüchte! 12. - 15.10.2022 - jetzt anmelden >

Wildpflanzen

Dostbrot

Du möch­test ein Brot mit Wild­pflan­zen selbst backen. Glu­ten­frei soll es sein und das gan­ze noch halt­bar? Das geht – hier zei­ge ich Dir wie!

Die Vogelmiere (c) Heike Engel

Vogelmiere

Die Vogel­mie­re – ein zau­ber­haf­tes klei­nes Pflänz­chen, wel­ches sich als Tep­pich in Gär­ten und Äckern aus­brei­tet. Man­chen Gärt­nern ein Graus und doch ein sol­chen Wild­pflan­zen­wun­der, wel­ches in unse­rer Wild­pflan­zen­kü­che nicht feh­len darf. Ich erzäh­le Euch auch warum: 

Huflattich

Huf­lat­tich – eine uralte Heil­pflan­ze, deren Namen, “Tus­si­la­go far­fa­ra”, die Heil­wir­kung gleich erklärt: Tus­sis = Hus­ten und ago = ver­trei­ben. Der deut­sche Name Huf­lat­tich kommt von Huf = Form des Blat­tes und Lat­tich = wei­ßer Milchsaft. 

Brennnesselsamen – Powerfood für den Winter

Die Brenn­nes­sel zählt zu den wich­tigs­ten Heil­pflan­zen in unse­rer hei­mi­schen Natur  und im Herbst schenkt sie uns den Samen. Das sind rich­ti­ge Power­pa­ke­te um fit und vital­stoff­reich über den Win­ter zu kommen. 

Bärlauch – grüne Power!

Vie­le ken­nen mitt­ler­wei­le die grü­nen Bär­lauch­blät­ter wel­che ab März im Wald knob­lauch­ar­tig duf­ten. Jedoch neigt sich die­se Zeit nun dem Ende zu. Die Kraft der Pflan­ze geht nun ganz in die Blü­te, wel­che wir nut­zen können.

Topfit mit Brennnessel in den Frühling!

Ich möch­te Euch heu­te etwas über die Brenn­nes­sel erzäh­len: sie ist eine so tol­le Pflan­ze, so ein Mul­ti­ta­lent und oft so unter­schätz. Vie­le sehen die