Wildpflanzen

Die Vogelmiere (c) Heike Engel

Vogelmiere

Die Vogelmiere – ein zauberhaftes kleines Pflänzchen, welches sich als Teppich in Gärten und Äckern ausbreitet. Manchen Gärtnern ein Graus und doch ein solchen Wildpflanzenwunder, welches in unserer Wildpflanzenküche nicht fehlen darf. Ich erzähle Euch auch warum:

Huflattich

Huflattich – eine uralte Heilpflanze, deren Namen, “Tussilago farfara”, die Heilwirkung gleich erklärt: Tussis = Husten und ago = vertreiben. Der deutsche Name Huflattich kommt von Huf = Form des Blattes und Lattich = weißer Milchsaft.

Brennnesselsamen – Powerfood für den Winter

Die Brennnessel zählt zu den wichtigsten Heilpflanzen in unserer heimischen Natur  und im Herbst schenkt sie uns den Samen. Das sind richtige Powerpakete um fit und vitalstoffreich über den Winter zu kommen.

Bärlauch – grüne Power!

Viele kennen mittlerweile die grünen Bärlauchblätter welche ab März im Wald knoblauchartig duften. Jedoch neigt sich diese Zeit nun dem Ende zu. Die Kraft der Pflanze geht nun ganz in die Blüte, welche wir nutzen können.